Wieviel Kalzium braucht der Hund?

Foto: Alexandra Carstens
Beitrag enthält Werbung

Wenn Du die Mahlzeiten Deines Hundes selbst zusammenstellst, egal ob mit rohem Fleisch oder mit purem Dosenfleisch ohne Zusatzstoffe, dann stößt Du früher oder später auf die Frage:
Wieviel Kalzium braucht mein Hund eigentlich und woher bekommt er das?
In allen Ratgebern über das Barfen kann man lesen, dass der Hund genug Kalzium bekommt wenn er artgerecht ernährt wird und zwar mit „rohen fleischigen Knochen und Knorpel“.
Nun gibt es aber viele gute Gründe, seinem Hund keine Knochen zu geben. weiterlesen

Honig und Propolis für Hunde

(Foto: Alexandra Carstens)
(Beitrag enthält Werbung)

Honig wurde schon in der Antike als kostbarer Stoff verehrt.
Der Legende nach verdanken die Götter ihre Unsterblichkeit dem Honig.
Der griechische Arzt Hippokrates, der Begründer der modernen Medizin, soll schon vor mehr als 2000 Jahren von der fiebersenkenden Wirkung des Honigs gewusst haben.
Wir kennen und schätzen die heilsamen Kräfte des Honigs bei Erkältung, Husten und Halsentzündung.
Aber es steckt noch mehr in dem geheimnisvollen gelben Saft. weiterlesen

Trockenfutter oder Nassfutter?

(Foto: Alexandra Carstens)
(Beitrag enthält Werbung)

Dass die Gesundheit von Mensch und Tier massgeblich von der Ernährung beeinflusst wird ist inzwischen wohl allgemein bekannt.
In meinem Alltag als Betreiberin einer Hundepension erlebe ich zwei unterschiedliche Hundehaltergruppen.
Die einen betreiben die Ernährung der Hunde wie eine Wissenschaft und wiegen die einzelnen Bestandteile ihres Barf-Planes auf das Gramm genau ab.
Die anderen (die weitaus größere Gruppe) beschäftigen sich überhaupt nicht damit und kaufen einfach irgend ein billiges Futter im Supermarkt. weiterlesen

Ernährung bei Arthrose und HD

(Foto: Alexandra Carstens)
(Beitrag enthält Werbung)

Arthrose ist unter Hunden mittlerweile sehr weit verbreitet.
Jeder fünfte erwachsene Hund leidet unter mehr oder weniger stark ausgeprägter Degeneration der Gelenke, verbunden mit Schmerzen und Bewegungseinschränkung.
Rassehunde werden standardmäßig zum Röntgen geschickt, um das Schreckgespenst HD möglichst aus den Hundezuchten zu entfernen, was aber leider kaum Erfolge zeigt, denn je nach Rasse kann die Häufigkeit, mit der diese Erkrankung auftritt, nach wie vor bei über fünfzig Prozent liegen.
In diesem Beitrag erkläre ich, was Arthrose und HD genau bedeutet, welche Symptome auftreten können und wie Du Deinen Hund bestmöglich mit der Ernährung unterstützen kannst. weiterlesen

Gerstengras – Superfood für Hunde

(Foto: Alexandra Carstens)
(Beitrag enthält Werbung)

Es gibt eine unüberschaubare Vielfalt an Nahrungsergänzungen für Hunde.
Manche sind sinnvoll, andere weniger.
In diesem und meinen nächsten Beiträgen stelle ich einige Nahrungsergänzungsmittel vor die ich für sehr sinnvoll halte und erkläre ganz genau was drin ist, wozu es gut ist und wie Du Deinem Hund damit etwas Gutes tun kannst.

Gerstengras ist nicht nur ein besonderes Nahrungsergänzungsmittel mit einer enormen Vielfalt an wertvollen Inhaltsstoffen, sondern es ist auch ein wirksames Heilmittel. Seine einzigartige Kombination an Vitalstoffen macht es zu einer der wertvollsten Pflanzen die es gibt. weiterlesen

Dürfen Hunde rohe Eier fressen?

(Beitrag enthält Werbung)

Über den Verzehr von Eiern existieren viele Ängste und Unsicherheiten.
Dies betrifft sowohl rohe als auch gekochte Eier und sowohl den Menschen als auch den Hund.
Viele haben solch Angst vor Cholesterin und Salmonellen, dass sie die Eier lieber gleich ganz vom Speiseplan verbannt haben, bei sich selbst genauso wie bei den Hunden.
Auch liest man immer wieder, dass Hunde kein rohes Eiweiß zu fressen bekommen dürfen.
In diesem Beitrag werde ich auf all diese Themen eingehen weiterlesen

Effektive Mikroorganismen für Hunde

(Foto: Alexandra Carstens)
(Beitrag enthält Werbung)

Viele haben schon davon gehört, aber man hat oft nur sehr verschwommene Vorstellungen davon, was effektive Mikroorganismen (kurz EM) eigentlich sind und wozu man sie einsetzt.
Es handelt sich um eine Mischung von Mikroben, genauer gesagt Bakterien, Hefen und Pilze.
Entdeckt wurde die EM-Technologie in den frühen 1980er Jahren weiterlesen

Spirulina und Chlorella – Entgiftung mit Algen

(Beitrag enthält Werbung)

Algen sind im Wasser lebende, pflanzenartige Wesen, die es seit 2,5 Milliarden Jahren gibt.

Damit gehören sie zu den ältesten Lebensformen unserer Erde und bilden den Grundstein des Lebens.
Noch heute produzieren Algen 80% des Sauerstoffs auf unserem Planeten.

Im asiatischen Raum ist die Alge schon seit langem ein geschätztes Lebensmittel.
Aber auch hier im Westen weiterlesen

Welche Ölsorten sind gut für meinen Hund?

(Beitrag enthält Werbung)

Wenn man die Rationen seines Hundes selbst zusammenstellt, stößt man bald auf die Frage, welches Öl man dem Hund geben soll und wieviel.
Aber auch wenn man Fertigfutter gibt kann es sinnvoll sein, die Mahlzeiten noch zusätzlich mit einem guten Öl aufzuwerten.
Das ist dann der Fall, wenn das Futter kein hochwertiges Pflanzen- oder Fischöl enthält, das die essentiellen Fettsäuren liefert, die der Hund braucht.

Fette sind für Hunde wichtige Energielieferanten. Aber sie haben noch weitere unentbehrliche Aufgaben im Organismus, weiterlesen

Obst und Gemüse für den Hund

(Beitrag enthält Werbung)

Nachdem ich in meinem letzten Beitrag erklärt habe, wie man eine gesunde Mahlzeit für einen Hund selbst zusammenstellt, nehme ich mir heute das Thema Obst und Gemüse vor.

Die Mahlzeiten Deines Hundes sollten zu etwa 30 Prozent aus pflanzlichen Bestandteilen bestehen.
Dazu zählen die kohlenhydratreichen Beilagen wie Kartoffeln, Reis, Hirse, Haferflocken, Quinoa und Amaranth.
Und dann das Gemüse mit Obst und Kräutern.
Pflanzliche Nahrungsmittel enthalten Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe weiterlesen